Referenzen Privatkunden - Dachdecker-Leistungen Referenzen gewerbliche Kunden - Dachdecker-Leistungen Referenzen öffentliche Kunden - Dachdekcer-Leistungen
Mitglied des Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks Mitglied im
Zentralverband
des Deutschen
Dachdecker-
handwerks e.V.
AKTUELLES
Vorarbeiter | Stellenangebot Dachdecker-Geselle (m/w)
-Art der Stelle: Festanstellung, unbefristet -Arbeitszeitmodell: Vollzeit -Einstellungsbeginn: schnellstmöglich Wir bieten ein...
mehr
Triales Studium mit der Handwerkskammer Köln & Dachdeckerbetrieb KAULARTZ
Ab Oktober diesen Jahres kann man in unserem Haus ein Triales Studium absolvieren. In einem durch die Handwerkskammer zu Köln entwickeltes Mode...
mehr
Projekt des Montas November
Umbau und Sanierung "Alte Lumpenfabrik Aachen" Eckdaten: 1 Stück VELUX Oberlichtsystem MOS 4,00 x 7,50 Meter + 5 Stück 2,50 x 2,50 Meter; 900 q...
mehr
Stellenangebot Dachdecker-Geselle (m/w)
-Art der Stelle: Festanstellung, unbefristet -Arbeitszeitmodell: Vollzeit -Einstellungsbeginn: schnellstmöglich Wir bieten ein...
mehr

Archiv der aktuellen Meldungen

11.03.09
Die Sonderbehandlung von Gebäuden innerhalb der EuRegionale (unter anderem Stadt und Kreis Aachen) im Landesprogramm progres.nrw wird NICHT fortgeführt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist entschieden: Die Sonderbehandlung von Gebäuden innerhalb der EuRegionale (unter anderem Stadt und Kreis Aachen) im Landesprogramm progres.nrw wird NICHT fortgeführt. Auch die Richtlinien der BAFA sind in Kraft getreten.



1. progres.nrw: Keine Sonderförderung mehr für private Aachener Solaranlagen.

Aachen ist kein ?Multiplikator? mehr: Mit Beendigung der großen Aktionen im Rahmen der EuRegionale 2008 läuft auch die Landesförderung aus. Damit fallen die lukrativen Zuschussmöglichkeiten für Photovoltaikanlagen und thermische Solaranlagen weg bzw. sind Sonderfällen vorbehalten (wie z.B. Passivhäuser, Solarsiedlungen, Anlagen auf öffentlichen Gebäuden).

Wenn Sie Anlagen mit öffentlichen Auftraggebern (Schule, Kirche, Kindergarten etc.) oder auf/in gewerblichen Gebäuden haben oder Verbundanlagen (Versorgung mehrerer Gebäude) planen, lohnt es sich, die Richtlinien des Landesprogramms zu kennen.




2. Marktanreizprogramm (MAP) der BAFA zur Förderung des Einsatzes von Erneuerbaren Energien: Die Basisförderung für Neubauten wurde um 25% gekürzt.

Wie angekündigt ist der Basisfördersatz für Neubauten (Bauantrag ab 01.01.09) um 25% geringer als für bestehende Gebäude. Die Fördersätze für Bestandsgebäude blieben zwar bestehen, darüber hinaus gibt es aber zahlreiche andere Änderungen, die vor allem die Installateure unter Ihnen nicht übersehen sollten.

Zum Beispiel müssen Solarkollektoren zusätzlich die Anforderungen des RAL-UZ 73 (Stand 2004) erfüllen. Andere Änderungen gelten erst ab dem 01.07.09: Dann ist die Berechnung der Jahresarbeitszahl (JAZ) bei Wärmepumpen nach der VDI 4650 (2009) durchzuführen. Die Förderung für luftgeführte Pelletöfen ab 8 kW Nennwärmeleistung wird ab diesem Datum von 1000 Euro auf 500 Euro je Anlage abgesenkt.

Dies sind nur Beispiele, die Lektüre der Richtlinie ist in jedem Fall nötig? Damit Sie vorab einen Überblick über die Änderungen gegenüber 2008 haben, haben wir Ihnen einen tabellarischen Vergleich als PDF-Datei angehängt (Quelle: www.geb-info.de).



Weitere Dokumente: Download

Weitere Informationen: http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/vorschriften/energie_ee_richtlinie.pdf

zurück zum Archiv


Dachdeckerbetrieb Kaulartz DACH + FASSADE · Am Windrad 5 · 52156 Monschau
Fon: +49 (0)2472 / 80 25 32-0 · Fax: +49 (0)2472 / 80 25 32-1
Raum Monschau, Roetgen, Simmerath, Aachen und Umgebung

Fanpage bei Facebook